Jetzt sehen Sie durch:JavaFX

JavaFX: Eigene Klasse/Komponente in FXML nutzen

BenutzereingabenIch freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch. Egal ob Feedback, Anmerkung, Berichtigung oder Frage.
Am 11. Oktober 2013 um ca 12:39 Uhr hat Gustav einen sehr interessanten Kommentar zu meinen Beitrag “JavaFX: TextField Eingabe beschränken (nur Zahlen, Buchstaben, etc.)” gesendet. Er hat gefragt, wie man eine eigene Klasse, zum Beispiel die NumberTextField, in einer FXML-Oberfläche verwenden kann. Da die Antwort bestimmt viele von euch interessiert, schreibe ich einen kleinen Blog-Beitrag dazu:)
(mehr …)

JavaFX: DataBinding mit FXML

VerbindungDer letzte Beitrag meiner Blog-Serie “JavaFX mit FXML programmieren” umfasst das Thema DataBinding. Als DataBinding bezeichnet man die Verbindung zweier Variablen. Dabei kann die Verbindung unidirektional (in eine Richtung) oder bidirektional (in beider Richtungen) sein.
Allgemein werden DataBindings typischerweise im Viewmodel verwendet und in Form von Property-Variablen realisiert. Adam Bien hat dafür ein sehr kurzes und einfaches Tutorial geschrieben:
(mehr …)

JavaFX: Webseiten anzeigen per WebView

WebViewLang, lang ist es her, seit dem ich den letzten Blogbeitrag gepostet habe. Sehr viel Zeit hat mich das Masterstudium in der Klausurenphase gekostet und ein privates Projekt, was ich demnächst hier vorstellen werde.
Zurück zum Thema – heute geht es um die WebView Komponente in JavaFX. Mit dieser Komponente kann man Webseiten in einer JavaFX Anwendung anzeigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Webseite von einem Webserver oder lokal aus einem Jar geladen wird. Des Weiteren kann man bidirektional zwischen Java und Javascript kommunizieren und interagieren.
(mehr …)

JavaFX: Stage Style und Decoration

In dem Beitrag “JavaFX: Stage konfigurieren” habe ich schon einige Stage in JavaFXMöglichkeiten beschrieben, wie man die Stage in JavaFX seinen Wünschen anpassen kann. Heute geht es um den Stage Style und die Decoration, also dem Rahmen, den Minimieren-, den Maximieren- und den Beenden-Button. Ausgangspunkt ist das JavaFX Projekt aus dem vorherigen Beitrag.

 

 

(mehr …)

JavaFX: @PostConstruct für FXML

AnnotationHeute gibt es einen sehr kleinen Blogbeitrag von mir. In JSF speziell CDI (Contexts and Dependency Injection) gibt es die Annotation @PostConstruct. Die annotierte Methode wird nach dem Injecten der Objekte ausgeführt. Die gleiche Funktion gibt es auch in JavaFX:-) Wobei es keine Annotation gibt, sondern einen speziellen Methodennamen.
(mehr …)

JavaFX: Controller, Events und UI-Elemente mit FXML

1Im ersten Beitrag meiner kleinen Serie zu FXML haben wir gelernt, wie man eine FXML-Datei in einer JavaFX-Anwendung einbindet und wie man ein Layout mit FXML erstellt. Jetzt geht es um die Interaktion mit dem Benutzer, Events zu verarbeiten und die Verwendung eines Controllers. Hierzu erweitere ich das bisherige Beispiel und markiere wichtige Stellen, die sich geändert haben!

 

 

(mehr …)

JavaFX: Quickstart mit FXML

fxmlFrüher dachte ich, dass der API-basierte Ansatz von JavaFX das Nonplusultra der UI-Entwicklung ist. Man hat alles in der Hand und ist Bauarbeiter, Bauleiter und Architekt in einer Person!
Aber seit der JAX 2013 Zweifel ich an dieser Aussage, denn es gibt noch eine weitere Möglichkeit JavaFX-Anwendungen zu programmieren – der FXML-Ansatz und genau dieser Ansatz ist Gegenstand meines Blogbeitrags. Man braucht keine Angst vor XML und co zu haben, denn es ist echt easy und es gibt sogar ein GUI Builder!!!

 

 

(mehr …)

JavaFX 2.2 vs JavaFX 8

javaMan könnte es auch anders formulieren: Nehme ich jetzt Java SDK 1.7 oder 1.8 zur Entwicklung von JavaFX-Anwendungen? Es gibt viele Vorteile, die für die neue Java / JavaFX Version sprechen, jedoch sollte man nicht vergessen, dass es sich um Developer Snapshots handelt und diese noch nicht einmal Feature Complete sind! Nur so zur Info – die Roadmap von Java 8:

  • Datum – Meilenstein – Beschreibung
  • 2013/05/23 -> M7 : Feature Complete
  • 2013/09/05 -> M8 : Developer Preview
  • 2014/01/23 -> M9 : Final Release Candidate
  • 2014/03/18 -> GA : General Availability

Dennoch lohnt sich, meiner Meinung nach, einen Blick auf JavaFX 8 zuwerfen. In diesem Blogbeitrag habe ich die drei gängigen JavaFX Versionen miteinander verglichen und ein kurzes Fazit gezogen.
(mehr …)

JavaFX: Stage-Zugriff mit Singleton

SingletonWenn man sich länger mit dem Thema JavaFX und der zugrunde liegende Anwendungsarchitektur auseinandersetzt, kommt man früher oder später zu der Frage:

Woher bekomme ich die Stage? bzw.

Wo kann ich meine Stage speichern?

In diesem Blogbeitrag stelle ich meinen Lösungsvorschlag mit dem Singleton Design Pattern vor:
(mehr …)

Der JavaFX Guru – Gerrit Grunwald

Gerrit GrunwaldSmooth, easy und elegant präsentierte Gerrit Grunwald JavaFX beim Java-User-Group in Darmstadt. Mit dem provokanten Titel “Wie Phoenix aus der Asche…JavaFX 2.0 mit Gerrit Grunwald” fesselte er 50 Teilnehmer über 90 Minuten lang;-)
Neben einen schnellen Einstieg in das Thema, stellte er kurz wichtige Elemente von JavaFX vor, wie zum Beispiel:

  • den Szenengraphen
  • UI-Elemente(custom controls)
  • Styling mit CSS (nicht CSS 3)
  • WebView mit WebEngine
  • Interaktion mit Swing


(mehr …)

« Ältere Einträge