Umzug: Von 1und1 zu all-inkl.com

ALL-INKL LogoSeit über 6 Jahren bin ich ein treuer Kunde der 1&1 Internet AG, aber jetzt wechsele ich die Seiten – genauer zu All-Inkl. Eigentlich war ich immer zufrieden mit dem Angebot und dem Service von 1und1, jedoch häuften sich mit der Zeit immer mehr kleinere Probleme an. Bestes Beispiel ist das Memorylimit von PHP….

 

1&1 und Fatal error: Out of memory (allocated XYZ) (tried to allocate WXYZ bytes)

Am Anfang merkt man rein gar nichts von der Beschränkung. Egal ob man WordPress, Joomla oder XY installiert, das Speicherlimit von PHP wird selten überschritten. Mit der Zeit wächst jedoch der Speicherbedarf derartiger Installationen, sei es durch Plugins oder durch intensivere Nutzung. 1und1-Worpress-Nutzer wissen, wenn man ein WordPress-Update durchführen will, müssen alle Plugins deaktiviert werden. Besonders nervt das bei Plugins, die die Einstellungen vergessen oder irgendeinen API-Key benötigen.
Die PHP-Speicherbeschränkung betrifft sehr viele Anwender und tritt häufig bei älteren Tarifen/Angeboten von 1&1 auf. (z.B. Homepage Perfect) Hier gibt es eine Beschränkung auf 32 MB bzw. effektiv 29 MB, obwohl bis zu 90 MB vom Server unterstützt werden könnten. Dabei helfen Anpassungen der .htaccess-Datei oder der wp-config.php auch nichts!
Lediglich ein Tarifwechsel würde Abhilfe schaffen. Die folgende Grafik zeigt die Memorylimits der neuen Dualhosting Tarife:

php memorylimit bei 1und1
Ein Wechsel, egal ob Hoster oder Tarif, löst das Memorylimitproblem…. Ich habe mich für einen Hosterwechsel entschieden.

 

Leistungsumfang

Betrachtet man den Leistungsumfang anderer Hoster (Host Europe, Strato, 1Blu, etc), so fällt auf das All-Inkl.com einfach mehr Leistung für das gleiche Geld anbietet:

Der direkte Vergleich
Merkmal 1und1 Logo ALL-INKL Logo
Tarif 1&1 Dual Perfect All-Inkl PREMIUM
Kosten pro Monat 9,99 €/Mon. 9,95 €/Mon.
Einrichtungsgebühr 9,60 € 14,95 €
Webspace 5 GB 50 GB
Monatliches Transfervolumen unbegrenzt Traffic FLAT
Inklusive Domains 6 5
MySQL Datenbanken 10 50
WebFTP & WebMail Ja Ja
PHP Memorylimit 60 MB What you want:-) 64 MB
FTP-Zugang 20 unbegrenzt
Git Versionierung Ja Ja und SVN
Support Naja Super!

 

Fazit

Neben dem PHP Memorylimit Problem, hatte ich noch Probleme mit der Domain-Verwaltung (Was ist inklusive und was nicht), den Datenbanken (Umstellung 100MB auf 1GB) und der e-Mailverwaltung(Weiterleitung, IMAP, etc). Bei meinem neuen Hoster „All-Inkl“ hoffe ich, dass 1. die Performance besser ist, 2. die Probleme gelöst sind und 3. die versprochenen Leistungen uneingeschränkt funktionieren.

 

Quellen



7 Antworten : “Umzug: Von 1und1 zu all-inkl.com”

  1. Daniel sagt:

    Den Fehler „Fatal error: Out of memory (allocated XYZ) (tried to allocate WXYZ bytes)“ habe ich eben auf einer fremden Webseite erhalten, wo ich dringend etwas nachlesen wollte. Aber direkt im Header hat die Seite nicht mehr weitergeladen, wegen dieser Meldung.

    • Google/Suche mal den kompletten Link zur Seite und klicke dann auf „im Cache“. Sollte die Seite erst vor kurzem nicht mehr erreichbar sein, könnte Sie Google noch gecacht haben.

      Ps: Danke für deinen Kommentar:-)

  2. Frank sagt:

    Huhu,

    wo finde ich denn die Infor, dass bei all-ink ein „beliebiger“ Wert fürs Memory Limit vergeben werden kann und eine Versionierung über GIT möglich ist? Auf der Detailseite des Tarifes kann ich dazu leider nichts entdecken. Ist das eine Aussage vom Support?

    Gruß

  3. Frank H. sagt:

    …ich bin mit meinen (und vielen Kunden-Seiten) seit ein paar Jahren bei all-inkl.

    Nie gab es technische Probleme und wenn, dann waren es von mir hausgemachte.
    🙂
    Selbst nachts hatte ich schon Kontakt zum Support, bei dem man merkt, dass kein Callcenter, sondern qualifizierte Mitarbeiter am Telefon sind.

    Ich kann all-inkl uneingeschränkt empfehlen (nein – ich bin nicht mit denen geschäftlich verbandelt!)
    🙂

    Gruß
    Frank

    PS: …der Support bei 1&1 hat sich aber tatsächlich gebessert

  4. Stefan sagt:

    Vielleicht interessiert es ja noch jemanden.

    Bei meinem Drupal 7 war ich mit 64 MB limit schnell an die Grenzen geraten. Auf Anfrage bzgl. des Speicherlimits bekam ich die nette Auskunft, dass ich einfach die .htaccess-Datei anpassen kann. Ein freundlicher Hinweis besagte, dass ich bis zu 256MB bei All-Inkl möglich sind, solange sich die anderen User auf dem „Shared-Server“ nicht beschwerden. 🙂

    Angemerkt sei, dass der Service von All-Inkl bis jetzt anstandslos und super war. Schnell und qualifiziert… 🙂 Selbst Lösungwege werden einem ansatzweise turoialhaft aufgezeigt.

Kommentar verfassen